Ich bin ihr verfallen

...der Twilight-Saga von Stephenie Meyer . Lange Zeit habe ich einen Bogen um diese Teenie-Romanze zwischen einem Menschenmädchen und einem Vampir gemacht, aber inzwischen weiß ich nicht mehr, warum eigentlich.
Nachdem ich den Film gesehen hatte und davon zwar nicht uneingeschränkt begeistert, aber doch ganz angetan war, hab ich mir letzten Freitag den ersten Band am Bahnhof gekauft. Glücklicherweise hatte ich an diesem Wochenende in NF nicht allzu viel vor und damit viel Zeit zum lesen. Schon Samstagnachmittag musste ich mir schnell noch ein Auto leihen, um in der nächst größeren Stadt und Buchhandlung den zweiten Teil zu besorgen. Nur hatte ich diesen leider auch bereits am nächsten Tag durch.
Da war es ganz praktisch, dass eine Freundin von mir schon vorher alle vier Bände verschlungen hatte (allerdings ist sie so pfleglich damit umgegangen, so dass die Bücher noch lesenswert in ihrem Bücherregal standen) und mir die letzten zwei Teile leihen konnte. Langsam schlichen sich die Figuren, Mythen und Geschichten schon in meine Träume, kaum dass ich eins der Bücher aus der Hand gelegt habe.
Jetzt ist wieder Freitag und ich bin tatsächlich heute morgen um kurz nach 4 aufgewacht, da ich unbedingt noch vor der Arbeit den Schluß aus "Biss zum Ende der Nacht" lesen wollte. Passte dann ja auch irgendwie...

Schon abgedreht das Ganze. Glücklicherweise stehe ich nicht allein da mit dieser schnell entstehenden Sucht nach mehr Bella, Edward, Jacob, Vampiren, Wölfen etc. - sonst hätte ich mir schon fast Sorgen um meine geistige Gesundheit gemacht. Schlaflose Nächte aufgrund eines guten Buches hatte ich auch länger nicht mehr. Müsste wirklich grübeln, was mich zuletzt so fesseln konnte. Dabei kann ich gar nicht ungebingt ausdrücken, was genau ich an der Geschichte so schön/spannend fand. Meine romantische Ader ist wohl geöffnet - die Vampire waren es ;-)

In anderen Worten: Gesa Johannsen schreibt in einer Amazon-Rezension "Denn obwohl sie durch den allgemeinen Hype gern auch mal lächerlich gemacht wird, ist sie einfach verzaubernd und unglaublich gut zu lesen. Und wenn man einmal angefangen hat, hört so schnell nicht mehr auf. Denn sie ist nicht nur was für jüngere Teenager, sondern für Alle, die auf die Kombination von wunderschöner Romantik, nervenzerreißender Spannung, unglaublich kreativer Fantasie und angenehmer Normalität, (die alles erst richtig authentisch macht) stehen."

Fazit: die "Biss...- Reihe ist sehr empfehlenswert, bringt aber die Gefahr der Abhängigkeit mit sich (zumindest, wenn man im Herzen noch immer Teenie geblieben ist und vom Traumprinzen schwärmt). Ich werde mir jetzt am Bildschirm (!), die Sicht von Edward geben (denn es gibt leider noch keine gedruckte Fassung davon. Falls doch bin ich für Hinweise zu midnightsun dankbar). Freue mich auf die 260 Seiten, obwohl meine armen geplagten, trockenen Augen mir das alles schon seit Tagen übel nehmen.

Trackback URL:
//allanna.twoday.net/stories/5948454/modTrackback

Aktuelle Beiträge

27.12.2014
Heute war Jahreswechsel, für mich und einige andere...
Alanna (Gast) - 28. Dezember, 02:19
Selbstregulation
Schlaf Entspannung Loslass en das was ich festhalten...
Allanna - 6. April, 06:27
der Wind...
hat mich dazu gebracht, ab Anfang des Jahre 2013 die...
Allanna - 3. April, 02:13
Liebe ungleich Manie?
Liebe + Hass, Trauer + Angst Gefühle, die sehr stark...
Allanna - 3. April, 02:06
Neustart
Hallo? Jemand da?? Stille Erstmal Spinnenweben...
Allanna - 3. April, 01:44

Zufallsbild

Ausgang

Bücher neben meinem Bett

Gesehene Filme

diverse Kurzfilme

Grey`s Anatomy

Der Schaum der Tage

my mood

Archiv

September 2009
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 1 
 2 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
20
21
22
24
25
27
29
30
 
 
 
 
 

Suche im Blog

 

Status

Online seit 5228 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 28. Dezember, 02:19

alltägliches
erlebtes
gefühltes
geknipstes
gelesenes
genäht und gepatcht
Impressum
memories
nächtliches
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren