Erste Ergebnisse aus meinem Nähkurs

Heute war mein erstes Mal an der Nähmaschine. Ich kann mich wirklich nicht erinnern, dass ich schon mal an dieser überaus praktischen Maschine gesessen habe. Meine Mutter hat nicht viel genäht und mir in dieser Hausfrauenkunst dementsprechend nichts mit auf den Weg gegeben und die Nähmaschine meiner Oma ist zwar eine wunderschöne, ca. 80 Jahre alte Singer (versenkbar in einer Kommode), ist aber noch etwas umständlich per Fuß zu bedienen. Daran setze ich mich dann vielleicht demnächst mal zuhause.

Geliebäugelt mit tollen Schnitten und Stoffen habe ich schon länger. Da ich in einigen Monaten Tante werde, möchte ich natürlich meine Pflichten z. B. im Babyklamotten herstellen bzw. fertig kaufen und verzieren, einigermaßen erfüllen. Daher hab ich mich mal für einen Nähkurs in einem Stoffkontor angemeldet. Praktischer- und verführerischerweise kann man dort natürlich gleich alles Zubehör und Stoffe über Stoffe erwerben. Heute abend habe ich mich erst einmal langsam herangetastet und geübt, gerade Nähte zu fabrizieren. Nunja, es hat nicht immer geklappt ;-)

Hose
Bei Schlafanzughosen sollte nicht allzu viel schiefgehen können. Einen Kissenbezug hab ich auch flicken können. Der Reißverschluß kommt dann demnächst dran.

Saum /grade

Saum / schräg
Natürlich suchte ich mir promt einen Jerseystoff aus, den ich mit Borte versehen wollte. Ließ sich nicht besonders gut bewegen, das Ganze. Daher wohl auch die Schlenker in der Naht.

Stulpen
Und zuletzt: ein paar Armstulpen im Sträflingslook. Für die Verzierung am Handabschluß überlege ich mir noch etwas...
Insgesamt war der Kurs ganz spannend, nur dass leider permament Norah Jones im Hintergrund lief: über 3 h nur eine CD, die ich ohnehin schon in- und auswendig kenne. Das dauert wieder, die Ohrwürmer loszuwerden!

P.S.: Den Umzug von twoday zu twitter muss ich mir nochmal genau überlegen. Im Grunde ist es mir nicht so wichtig, dass die Welt erfährt, wann ich mir die Zähne putze oder ob ich mich übers Wetter ärgere etc. Vielleicht tendiert dieses Blog in nächster Zeit einfach wieder mehr in Richtung Fotoblog und transportiert so Stimmungen oder Situationen aus meinem Leben. Mal schauen...
momoseven - 20. Januar, 23:36

Huhu!

Die Borte sieht schön aus. Fällt kaum auf, daß die Naht ein bisschen schief ist.
Ich fänd´s schade, wenn Du hier verschwinden tätest.
Fotoblog- Bitte gerne, Du machst sehr schöne Fotos, find ich. Und man kann wirklich viel damit transportieren, auch ohne grosse Worte.
Auf jeden Fall mal liebe Grüsse
:-)

Trackback URL:
//allanna.twoday.net/stories/6147534/modTrackback

Aktuelle Beiträge

27.12.2014
Heute war Jahreswechsel, für mich und einige andere...
Alanna (Gast) - 28. Dezember, 02:19
Selbstregulation
Schlaf Entspannung Loslass en das was ich festhalten...
Allanna - 6. April, 06:27
der Wind...
hat mich dazu gebracht, ab Anfang des Jahre 2013 die...
Allanna - 3. April, 02:13
Liebe ungleich Manie?
Liebe + Hass, Trauer + Angst Gefühle, die sehr stark...
Allanna - 3. April, 02:06
Neustart
Hallo? Jemand da?? Stille Erstmal Spinnenweben...
Allanna - 3. April, 01:44

Zufallsbild

Viola_Wassertropfen_hell

Bücher neben meinem Bett

Gesehene Filme

diverse Kurzfilme

Grey`s Anatomy

Der Schaum der Tage

my mood

Archiv

Januar 2010
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 2 
 4 
 5 
 6 
 7 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
21
22
23
24
25
26
27
29
31
 

Suche im Blog

 

Status

Online seit 5228 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 28. Dezember, 02:19

alltägliches
erlebtes
gefühltes
geknipstes
gelesenes
genäht und gepatcht
Impressum
memories
nächtliches
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren