Sonntag, 28. März 2010

Ist das hilfreich?

Heute morgen steht wieder zuschneiden auf meinem Programm. Aber vorher muss ich das lesen:

alleine das zuschneiden - es muss ja alles millimetergenau exakt sein - ist schon eine prima sache für profilneurotische perfektionisten. ist man das nicht, wird man nach spätestens zwei zugeschnittenen fat quarters garantiert einer

sagt: ringelmiez (Auf ihrem Blog findet sich auch eine schöne Beschreibung aller Arbeitsschritte zu einem Quilt. Ebenso hier.)

Naja, so ganz perfekt sind meine Quadrate nie. Nehme aber auch mal an, dass das für ein Anfänger-Quilt okay ist... Falls nix mehr geht, werden die Reihen halt nich exakt übereinander, sondern versetzt angeordnet.

Vorbereitungen zum Patchwork

Fadenwirrwarr

Inzwischen habe ich fast alles an Material und Stoffen zusammen, um mit meiner (allerersten) Patchworkdecke anfangen zu können. Die Stoffe in uni und mit Streifen in Regenbogenfarben sind gewaschen und gebügelt. Hier ein Farbbereich der Stoffauswahl:

Stoffauswahl

Vorhin habe ich mit dem Zuschneiden der ersten Stoffe in 14 x 14 cm große Quadrate begonnen. Der Rollschneider funktioniert ganz gut - zumindest fallen damit die Zuschnitte wesentlich grader aus, als mit der Schere.

Zuschnittwerkzeug

Ich finde, trotz Lineal und Raster ist der exakte Zuschnitt des Stoffes fast das komplizierteste. Zwar sollte ich durch meinen Beruf an genaues, ordentliches Arbeiten gewöhnt sein, aber meine Ungeduld macht mir dabei häufig einen Strich durch die Rechnung. Außerdem nervte mein Rücken ziemlich schnell, da der Tisch zum davor stehen einfach zu niedrig ist.

Stofffarben

Diese Stofffarben (dieses Wort wirkt besonders gut durch die neue Schreibweise) werden wohl auf jeden Fall mit in die Decke eingearbeitet. Da die Borte aus bunten Punkten auf beigem Untergrund besteht (siehe letztes Foto), werden alle Farben dieser Punkte mit als Quadrate auftauchen. Außerdem sollen alle Farben aus den beiden gestreiften Stoffen mit verarbeitet werden.

Zuschnitt

Nach ein paar Stunden hatte ich über 20 Quadrate produziert und mal probeweise auf der Unterseite der Babydecke angeordnet. Bis ich die tatsächlichen Farben ausgewählt habe werden wohl noch ein paar Tage ins Land gehen (hey - ich stehe heute abend auf Worthülsen). Lila und rot beißen sich, türkis und dunkelblau sind mir zu knallig. Vielleicht werden noch 7x7 Quadrate daraus, die ich zu viert anordne? Mal schauen, wie es mit dem Nähen demnächst läuft... to be continued!

Stoffe - angeordnet

Aktuelle Beiträge

27.12.2014
Heute war Jahreswechsel, für mich und einige andere...
Alanna (Gast) - 28. Dezember, 02:19
Selbstregulation
Schlaf Entspannung Loslass en das was ich festhalten...
Allanna - 6. April, 06:27
der Wind...
hat mich dazu gebracht, ab Anfang des Jahre 2013 die...
Allanna - 3. April, 02:13
Liebe ungleich Manie?
Liebe + Hass, Trauer + Angst Gefühle, die sehr stark...
Allanna - 3. April, 02:06
Neustart
Hallo? Jemand da?? Stille Erstmal Spinnenweben...
Allanna - 3. April, 01:44

Zufallsbild

Operngang

Bücher neben meinem Bett

Gesehene Filme

diverse Kurzfilme

Grey`s Anatomy

Der Schaum der Tage

my mood

Archiv

März 2010
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
29
31
 
 
 
 
 

Suche im Blog

 

Status

Online seit 5540 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 28. Dezember, 02:19

alltägliches
erlebtes
gefühltes
geknipstes
gelesenes
genäht und gepatcht
Impressum
memories
nächtliches
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren