7:50 h

Auf diese Uhrzeit stelle ich gleich meinen Wecker. Dabei würde ich doch so gern Sonntagmorgen ausschlafen. Wer hat sich nur diese Gottesdienstzeiten ausgedacht und warum müssen wir uns vorab noch über eine halbe Stunde mit der Kantorei einsingen? Es wird sich eh grummelig-verschlafen wie immer anhören, außerdem klangen unsere drei Kantaten bei der Probe diese Woche eh noch nicht ganz aufführreif. Aber wie auch immer - ich hoffe zumindest durch das Trällern einen guten Start in den zweiten Teil des Wochenendes zu bekommen.
Mehr zu musikalischen Gottesdiensten am Cantate-Sonntag in Nordelbien unter www.nordelbien-klingt.de
momoseven - 2. Mai, 10:54

Ich hoffe, Du hast trotzdem Spass!
Ich hatte das letzte Woche auch, Singen (und Trommeln) bei einer Konfirmation, bin noch nicht so lange dabei, aber es macht viel Spass, das Singen zusammen mit anderen.

Allanna (Gast) - 2. Mai, 11:45

normalerweise stimmt das

... aber heute wollte der Spaß am Singen nur in einigen kurzen Momenten kommen. Immer wieder während des GoDi kamen mir die Tränen. Auf wenige Worte oder Wendungen, z. B. in der Predigt oder in den Liedern, die die Gemeinde sang, haben meine Tränendrüsen schon reagiert und ich saß leider als Häufchen Elend neben meinen Chorschwestern ( die das aber guterweise kaum mitbekommen haben bzw. mich nicht drauf ansprachen ). Aber der Rheinberger am Schluss hat es dann wieder "hingbogen". Das Stück (Preis und Anbetung - wir haben es in gemsichter Aufstellung gesungen) ist so schön, dass ich hoffe, damit für heute die Traurigkeit und Trauer fürs erste vertrieben zu haben.
Mal sehen, was der Tag noch so bringt - ich gehe jetzt erstmal in Erde wühlen und meine blühenden Balkonpflanzen neu anordnen. Wünsche Dir einen sonnigen Sonntag, liebe Mone :)
momoseven - 2. Mai, 22:36

Ach je!

Das kenne ich aber auch. Ging mir neulich bei unserer Aufführung in der Kirche auch so. Wäre mir total peinlich gewesen, hätte mir meine Sitznachbarin nicht gesagt, daß sie hofft, daß sie diesmal nicht wieder flennen muss....!
Ich hoffe, Deine Pflanzen haben Dir inzwischen Trost geschenkt!
*Drück*
Dorothea (Gast) - 3. Mai, 17:19

7:50 h

Gibt es was Schöneres, als durch Musik (oder Texte) zu Tränen gerührt zu sein? Eigentlich nicht. Was von Herzen kommt, geht auch wieder zum Herzen. Im Grunde sollte man sich nicht dafür schämen, aber ich bin auch nicht so souverän und versuche die Tränen zu unterdrücken, aber ganz innen freue ich mich auch über die Tränen der Rührung.

Allanna - 4. Mai, 10:19

Hallo Dorothea,

danke für Deinen Kommentar. Leider kamen mir die Tränen nicht nur aus Rührung (ist beim singen auch eh hinderlich ;-), sondern weil ich einfach ganz schlecht drauf war an dem Sonntag. Wenn ich mich dann noch nicht mal bei einer mittelmäßigen, leicht oberflächlichen Predigt (es ging u.a. um Kleidung und ums umziehen...) beherrschen kann, dann ist das für mich kein gutes Zeichen. Aber es sind die Gefühle, die vielleicht auch am Sonntag dadurch etwas verwässert und ausgewaschen wurden.
ich hoffe, es wird von Tag zu Tag besser...

Trackback URL:
//allanna.twoday.net/stories/6318024/modTrackback

Aktuelle Beiträge

27.12.2014
Heute war Jahreswechsel, für mich und einige andere...
Alanna (Gast) - 28. Dezember, 02:19
Selbstregulation
Schlaf Entspannung Loslass en das was ich festhalten...
Allanna - 6. April, 06:27
der Wind...
hat mich dazu gebracht, ab Anfang des Jahre 2013 die...
Allanna - 3. April, 02:13
Liebe ungleich Manie?
Liebe + Hass, Trauer + Angst Gefühle, die sehr stark...
Allanna - 3. April, 02:06
Neustart
Hallo? Jemand da?? Stille Erstmal Spinnenweben...
Allanna - 3. April, 01:44

Zufallsbild

perlen3

Bücher neben meinem Bett

Gesehene Filme

diverse Kurzfilme

Grey`s Anatomy

Der Schaum der Tage

my mood

Archiv

Mai 2010
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 1 
 8 
11
12
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 
 
 
 

Suche im Blog

 

Status

Online seit 5228 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 28. Dezember, 02:19

alltägliches
erlebtes
gefühltes
geknipstes
gelesenes
genäht und gepatcht
Impressum
memories
nächtliches
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren